Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

04.04.2018 – 16:26

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Einbruch in Wohnhaus
Goldschmuck und Goldmünzen erbeutet

Bocholt (ots)

(fr) Am Dienstag betraten zwei noch unbekannte Einbrecher zwischen 13.30 und 13.45 Uhr den Garten eines Wohnhauses am Fischerweg und hebelten anschließend ein Fenster auf, sodass sie in das Haus eindringen konnten.

Die Täter trafen dabei im Schlafzimmer auf die Bewohnerin, die kurz zuvor durch die Geräusche auf den Einbruch aufmerksam geworden war.

Die Täter flüchteten nicht sofort, sondern setzen ihre Suche nach Wertgegenständen fort. Einer der Täter blieb in der Zeit bei der Geschädigten. Als er nach einiger Zeit aus dem Zimmer zu seinem Komplizen ging, nutzte die Geschädigte die Gelegenheit zur Flucht und machte auf der Straße auch sich und die Tat aufmerksam.

Bei Eintreffen der Polizei hatten sich die Täter bereits entfernt, sie konnten bei der sofort eingeleiteten Fahndung nicht ergriffen werden.

Die Einbrecher erbeuteten Goldschmuck und Goldmünzen. Die Geschädigte musste aufgrund der durchlebten Situation vom Rettungsdienst behandelt werden.

Täterbeschreibung: Täter 1: ca. 175 - 180 cm groß, auffallend dünn, mit grauem Schal und grauer Mütze vermummt, Wolljacke mit Kapuze, dunkle Jeans, sprach nur gebrochen deutsch

Täter 2: Kräftiger als Täter, sprach ebenfalls gebrochenes Deutsch und war ebenfalls vermummt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung