Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Heiden - Weiterer Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall auf der B 67
Unterlassene Hilfeleistung und ein uneinsichtiger Lkw-Fahrer

Heiden (ots) - (fr) Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand passierten ein Kleintransporter (Hinweise zum Kennzeichen liegen vor) und ein weißer Sattelzug mit Silo-Auflieger nach dem Unfall die Unfallstelle ohne anzuhalten und zu helfen.

Ein Verfahren wegen des Verdachts auf unterlassene Hilfeleistung wurde eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zu den Fahrern geben können, werden gebeten sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

Ein besonderes Erlebnis hatte ein Polizeibeamter, der an der Anschlussstelle Heiden/Velen den Verkehr ableitete. Die Ableitung war mittels mehrerer Leitkegeln, Blitzleuchten und eines Warndreiecks eingerichtet. Zudem stand der Streifenwagen mit eingeschalteten Warnblink- und Blaulicht schräg auf der Fahrspur.

Trotz der eindeutigen Situation hielt ein Lkw-Fahrer aus Heiden auf der Hauptfahrspur an. Der Polizeibeamte gab ihm daraufhin deutliche Armzeichen und somit die Weisung, über die Ausfahrt von der B 67 herunter zu fahren.

Der Lkw-Fahrer kam dieser Weisung aber nicht nach. Stattdessen stieg er aus, ging schreiend auf den Beamten zu und beschwerte sich über die Absperrung. Aufgrund des Verhaltens des Lkw-Fahrers hatte sich bereits eine Fahrzeugschlange hinter dem Lkw gebildet.

Er wurde aufgefordert, wieder einzusteigen und weiterzufahren. Weiterhin lautstark schimpfend ging er schließlich zurück und trat im Vorbeigehen gegen das aufgestellte Warndreieck.

Gegen den Lkw-Fahrer, der auch seinen Führerschein nur unwillig aushändigte, wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: