Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken

09.03.2018 – 18:42

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - NACHTRAGSMELDUNG
Zwei Personen bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Bocholt (ots)

Heute Mittag kam es - wie bereits berichtet - zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B 67. Ein 47-jähriger Mann aus Hengelo/Niederlande befuhr gegen 13:10 Uhr mit seinem PKW die B 67 von Bocholt kommend in Richtung Isselburg. Etwa in Höhe der Abfahrt Bocholt-Spork geriet der Mann mit seinem PKW aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW einer 37-jährigen Frau aus Emmerich, die in Richtung Bocholt unterwegs war. Der 47-jährige Niederländer wurde aus seinem Fahrzeug heraus auf die Fahrbahn geschleudert. Die 37-Jährige wurde in ihrem PKW eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Beide Personen wurden schwer verletzt. Sie wurden durch zwei Rettungshubschrauber zur Behandlung in Unfallkliniken geflogen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Höhe des Sachschadens wird auf circa 80.000 Euro geschätzt. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster ein Sachverständiger hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten wurde die B 67 zwischen der B 473 und der Abfahrt Bocholt-Spork in beide Richtungen bis 18:30 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde durch Polizeibeamte umgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Guido Helten
Telefon: 02861-900-2222
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung