Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt-Lowick - Hund vergiftet

Bocholt-Lowick (ots) - (dm) Möglicherweise durch einen über den Zaun geworfenen Giftköder an der Thonhausenstraße verstarb der Hund einer 23-jährigen Frau am Mittwochnachmittag.

Bei ihrer Anzeigenerstattung gab sie zu Protokoll, dass sie mit ihrem Hund einen Tierarzt aufgesucht hatte, nachdem das Tier in den Nachmittagsstunden gegen 17.00 Uhr nur noch flach geatmet hatte und das Zahnfleisch verfärbt war.

Die behandelnde Tierärztin, so die Bocholterin weiter, habe bestätigt, dass der Hund durch die Aufnahme von Gift gestorben war. Die Ärztin habe zudem den Verdacht geäußert, dass es sich hierbei um Rattengift handeln könnte.

Die 23-Jährige geht davon aus, dass das Gift von einem/einer Unbekannten über den Zaun auf ihr Grundstück geworfen worden war. Bereits fünfmal, so die junge Frau, habe sie in den zurückliegenden Jahren Giftköder auf ihrem Grundstück gefunden.

Hinweise bitte an die Kripo Bocholt (02871-2990).

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Danièl Maltese
Telefon: 02861-9002222
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: