Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Autofahrer nimmt Fahrradfahrer die Vorfahrt und flüchtet

Bocholt (ots) - (fr) Am Freitag wollte ein 15-jähriger Fahrradfahrer aus Bocholt gegen 18.30 Uhr die Dingdener Straße aus Richtung Petersfeldstraße kommend überqueren. Er hielt zunächst an der roten Ampel an und fuhr an, als diese auf "Grün" umsprang. Glücklicherweise schaute er dennoch nach rechts und links und bemerkte so, dass ein Autofahrer aus Richtung Dingden kommend offenbar die rote Ampel missachtet hatte. Der Jugendliche konnte einen Zusammenstoß durch ein Ausweichmanöver verhindern. Dabei fiel aber sein Mobiltelefon aus der Jackentasche und das Fahrrad zu Boden. Der Gesamtschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

Der Autofahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Nach Aussagen des Jugendlichen war deutlich der Schein des Handydisplays neben dem Gesicht des Autofahrers erkennbar. Zu dem Pkw ist leider nur bekannt, dass er eine dunkle Farbe hatte. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990). Das Benutzen des Mobiltelefons während der Fahrt ist gefährlich. Sie riskieren nicht nur Ihre Gesundheit, sondern auch Leben und Gesundheit anderer Menschen, die für ihr unverantwortliches Verhalten büßen müssen. Wer das Mobiltelefon während der Fahrt bedient, ist im höchsten Maße abgelenkt, sodass es immer wieder zu schweren Unfällen kommt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: