Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Kind nach Unfall auf Karolingerstraße leicht verletzt
Autofahrerin wird gebeten sich zu melden

Bocholt (ots) - (fr) Am Donnerstag fuhr die noch unbekannte Fahrerin eines schwarzen Vans (VW Sharan, Seat Alhambra oder ähnlich) gegen 16.10 Uhr aus der Hauszufahrt Karolingerstraße 67 a-d heraus, wobei es zum Zusammenstoß mit einer 14-jährigen Fahrradfahrerin kam, sodass diese stürzte. Die Autofahrerin stieg aus und erkundigte sich nach dem Befinden der 14-Jährigen. Nachdem diese angab, dass es ihr gut ginge, setzte die Autofahrerin ihre Fahrt fort.

Da die Jugendliche leicht verletzt und im Nachhinein auch im Bocholter Krankenhaus ambulant behandelt worden war, wurde der Fall bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

Die Autofahrerin wird gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu melden. Die Autofahrerin ist ca. 18 Jahre alt, schlank, hat braune Haare und eine helle Hautfarbe. Auf dem Beifahrersitz saß eine ältere Frau mit "blond-braunen" Haaren und einer Brille.

Zu dem Thema "UNFALLFLUCHT" wurde heute eine gesonderte Pressemeldung veröffentlicht.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: