Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Mann durch Schuss aus Softair-Pistole schwer verletzt

Bocholt (ots) - (fr) Am Mittwochabend wurde ein 30-jähriger Bocholter gegen 20.15 Uhr in dem Parkgelände zwischen der Karolinger Straße und der Frankenstraße auf eine Gruppe Jugendlicher aufmerksam, die vermutlich mit einer Softair-Pistole auf die Schirme der Weglaternen schossen.

Der Bocholter forderte die fünf männlichen Jugendlichen auf, dies zu unterlassen. Einer der Jugendlichen schoss ihm daraufhin ins Gesicht, vermutlich mit einer Softair-Waffe.

Der 30-Jährige wurde dabei so schwer verletzt (keine Lebensgefahr), dass er im Krankenhaus stationär aufgenommen wurde - möglicherweise ist eine Verlegung in eine Spezialklinik vonnöten.

Die Jugendlichen rannten zunächst in Richtung Karolinger Straße davon, einer flüchtete mit einem Fahrrad weiter in Richtung Musikschule, die anderen rannten weiter in Richtung Isselburger Straße.

Der Geschädigte beschreibt die Jugendlichen wie folgt:

Ca. 15 bis 18 Jahre alt, südländisches Aussehen. Der Haupttäter trug ein Käppi und war mit einer schwarzen Jacke bekleidet.

Ein Lampenschirm war beschädigt worden. Am Tatort wurde Softair-Munition gefunden und sichergestellt.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo Bocholt (02871-2990).

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: