Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Exhibitionist mit schlechter Ausrede

Bocholt (ots) - (fr) Am Donnerstagnachmittag war eine 59-jährige Bocholterin gegen 16.00 - 16.30 Uhr im Bereich "Mosse" unterwegs, um dort Beeren zu pflücken. Sie wurde auf einen Mann aufmerksam, der ihr augenscheinlich folgte, sich hinter ihr auf eine Bank setzte und sie offenbar beobachtete.

Als die Geschädigte zu ihrem auf dem Parkplatz stehenden Pkw zurückging, tat dies auch der zunächst unbekannte Mann, der sich dort in sein Auto setzte. Die Geschädigte sprach den Mann auf sein Verhalten an und ging dann zurück zu ihrem Pkw.

Kurz darauf stieg der Mann, nur mit Socken und Schuhen bekleidet, aus seinem Pkw aus. Die Geschädigte fuhr zur Polizeiwache und erstattete Anzeige.

Während der Anzeigenaufnahme fiel dem Polizeibeamten auf, dass der Pkw des Exhibionisten (die Geschädigte hatte den Pkw fotografiert) an der Polizeiwache vorbeifuhr und auf die Markgrafenstraße abbog. Der Pkw konnte kurz darauf angehalten und der 23-jährige Fahrer aus Bocholt belehrt und befragt werden. Dabei gab er an, dass er sich ausgezogen habe, um seinen Jogginganzug anzuziehen. Einen solchen hatte er aber gar nicht dabei und machte anschließend keine weiteren Angaben mehr zur Sache.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: