Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Gronau - Aktionstage zur Bekämpfung der Radfahrunfälle

Gronau (ots) - (fr) Im Jahr 2016 wurden allein in Gronau 119 Radfahrer bei Verkehrsunfällen verletzt (107 Leichtverletzte, 12 Schwerverletzte). Aus diesem Grunde führte die Polizei in den vergangenen Tagen Verkehrskontrollen durch. Neben den typischen Verstößen von Radfahrern (falsche oder keine Radwegnutzung, Fehler beim Abbiegen, Vorfahrtsverletzung, fehlende Beleuchtung oder auch die Nutzung des Mobiltelefons während der Fahrt) wurden aber auch die in diesem Zusammenhang stehenden Verstöße der Pkw-Fahrer ins Visier genommen (Fehler beim Abbiegen, Ausfahrt aus Grundstücken oder überhöhte Geschwindigkeit). Die Polizisten ahndeten die Verstöße konsequent, führten aber auch zahlreiche Aufklärungsgespräche. Während des Kontrollzeitraumes wurden 84 Pkw- und 40 Radfahrer kontrolliert. Dabei wurden bei den Radfahrern insbesondere Verstöße wegen der Radwegbenutzung in falscher Richtung (11 Verstöße) und die Nutzung des Mobiltelefons während der Fahrt (4 Verstöße) geahndet. Bei den Pkw-Fahrern kam es überwiegend zu Geschwindigkeitsverstößen (7) und Verstößen gegen die Gurtanlegepflicht (2). Des Weiteren stand ein Pkw-Führer unter dem Einfluss von Drogen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ihn eingeleitet. Die gezielten Kontrollen werden fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: