Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken

02.06.2017 – 00:06

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Nachtrag zum schweren Verkehrsunfall

Bocholt (ots)

Am 01.06.2017 gegen 18.00 Uhr befuhr ein 13jähriger Bocholter mit seinem Fahrrad den Radweg der Borgersstraße auf der linken Fahrbahnseite entgegengesetzt in Fahrtrichtung Stenener Weg. In Höhe des späteren Unfallortes beabsichtigte er, die Fahrbahn zu überqueren. Dabei übersah er den Pkw einer 37jährigen Bocholterin, die die Borgersstraße in Richtung Barloer Weg befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Der 13jährige erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen und wurde mittels Rettungswagen zum Krankenhaus verbracht. Freunde des 13jährigen, die Augenzeuge des Unfalls wurden, mussten durch einen Notfallseelsorger betreut werden. Für die Dauer der polizeilichen Unfallaufnahme wurde die Borgersstraße gesperrt.

Leitstelle Polizei Borken, Bernhard Weßing

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle

Telefon: 02861-900-2222
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung