Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Kreis Borken
Gronau - Korridorfahndung

POL-BOR: Kreis Borken / Gronau - Korridorfahndung
Bild 1 zur Pressemitteilung der PD Osnabrück

Ein Dokument

Kreis Borken / Gronau (ots) - (fr) Am Mittwoch beteiligte sich die Kreispolizeibehörde Borken an einer Korridorfahndung im deutsch-niederländischen Grenzgebiet.

Die zusammenfassende Presseerklärung der Polizeidirektion Osnabrück ist dieser Meldung inklusive zweier Fotos angehängt.

Der Schwerpunkt der Kontrollen im Kreis Borken lag in Gronau. Die Einsatzkräfte überprüften 342 Fahrzeuge und 536 Personen.

Bei den Kontrollen wurden geringe Mengen Marihuana und Kokain gefunden und sichergestellt.

Drei Autofahrer standen unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss, allen wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen.

Insgesamt wurden vier Strafverfahren eingeleitet, davon zwei wegen Urkundenfälschungen.

Zwei Autofahrer waren nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.

In 23 Fällen stellten die Beamten Verkehrsordnungswidrigkeiten fest. Acht Fälle wurden zur Anzeige gebracht, in den übrigen 15 Fällen erhoben die Beamten Verwarnungsgelder.

Bei einer Kontrolle wurde ein verbotenes Springmesser gefunden und sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Frank Rentmeister
Telefon: 02861-900-2200
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: