Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Borken mehr verpassen.

12.01.2017 – 10:35

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Borken - Bei Schwerpunktkontrollen 348 Verkehrsteilnehmer überprüft

POL-BOR: Borken - Bei Schwerpunktkontrollen 348 Verkehrsteilnehmer überprüft
  • Bild-Infos
  • Download

Borken (ots)

(dh) Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 13 Uhr und 21 Uhr, führte die Polizei im Stadtgebiet von Borken und den dazugehörigen Ortsteilen Schwerpunktkontrollen mit dem Ziel durch, die Hauptunfallursache "Geschwindigkeit", das Fehlverhalten von Radfahrern und die missbräuchliche Nutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt zu bekämpfen.

Insgesamt wurden 281 motorisierte Fahrzeuge und 67 Radfahrer kontrolliert.

Von den Fahrzeugen waren 39 zu schnell. Hier wurden 30 Verwarngelder erhoben und 9 Anzeigen gefertigt. 13 Fahrzeugführer nutzten in unzulässiger Weise ein Mobiltelefon. Auch hier schrieben die Beamten Anzeigen.

Von den überprüften Radfahrerinnen und Radfahrern verhielten sich 23 nicht verkehrsgerecht. 8 befuhren den Radweg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, 13 hatten bei Dunkelheit die Beleuchtung nicht eingeschaltet und bei zwei Kindern fertigten die Beamten Briefe an die Eltern.

Die Polizei wird weiterhin intensiv, auch außerhalb von Schwerpunktkontrollen, im Rahmen der Streifentätigkeit das verkehrsgerechte Verhalten überprüfen, um die Verkehrsunfälle zu senken.

Unsere Radfahrerinnen und Radfahrer im Kreis Borken sollten sich immer darüber im Klaren sein, dass sie im Straßenverkehr besonders gefährdet sind und dieses Risiko durch leichtsinniges Verhalten häufig unnötig erhöhen. Sich an die Verkehrsregeln zu halten bedeutet ein Höchstmaß an Sicherheit!

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Dieter Hoffmann
Telefon: 02861-900-2202
http://www.polizei.nrw.de/borken/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken