Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Isselburg - Windkraftanlage brennt in voller Ausdehnung - Folgemeldung (Stand: 11.15 Uhr)

Isselburg (ots) - Wie bereits berichtet, brennt seit den frühen Morgenstunden die Kuppel einer größeren Windkraftanlage in Isselburg auf einer landwirtschaftlichen Fläche in der Nähe der A 3 (Höhe der Kuppel ohne Rotorblätter ca. 100 m). Löscharbeiten sind in dieser Höhe nicht möglich; insofern muss das "kontrollierte Abbrennen" der Anlage abgewartet werden. Inzwischen sind zwei der drei Rotorblätter durch den Brand abgebrochen und zu Boden gefallen. Hier wird durch die mit 30 Mitarbeitern vor Ort befindliche freiwillige Feuerwehr Isselburg-Anholt ein Ausbreiten von Feuer am Boden verhindert. Das "kontrollierte Abbrennen" der Anlage selbst wird nach derzeitiger Einschätzung noch einige Stunden andauern.

Nach Auskunft der Störungsstelle der Deutschen Windtechnik in Husum lief dort heute Nacht gegen 01.30 Uhr eine Störungsmeldung auf, wonach sich insgesamt vier in diesem Bereich befindliche Windkraftanlagen automatisch abgeschaltet haben. Zu dieser Zeit befand sich eine Gewitterfront über der Schadensstelle. Ob tatsächlich ein Blitzeinschlag für den Brand verantwortlich ist, kann zu diesem frühen Zeitpunkt allerdings noch nicht gesagt werden. Dies bleibt den Ermittlungen in den folgenden Tagen vorbehalten.

Nach ersten Schätzungen dürfte ein Schaden von mindestens mehreren hunderttausend Euro entstanden sein.

Polizeileitstelle Borken, Höing, EPHK 02861-9004210

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: