Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken

24.08.2016 – 11:52

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Gronau - Tatklärung der Raubüberfälle auf Spielhalle und Lebensmittelmarkt am 16.07.2016

Gronau (ots)

In Gronau ereigneten sich am 16.07.2016 kurz hintereinander zwei Raubüberfälle. Die Polizei konnte nun einem 25-Jährigen und einen 39-Jährigen ermitteln, die im dringenden Tatverdacht stehen, gemeinschaftlich die Spielothek an der Vereinsstraße und den K&K-Markt an der Gildehauser Straße überfallen zu haben. Zeugen hatten das Kennzeichen des Fluchtfahrzeuges abgelesen, wodurch die Polizei dem 39-jährigen Fahrer aus Neuenhaus in Niedersachsen auf die Spur kam. Dieser legte ein Geständnis ab und benannte den 25-Jährigen als Haupttäter. Dieser hatte nach dem derzeitigen Ermittlungsstand die Angestellte der Spielothek mit einer Waffe bedroht, musste die Spielhalle aber ohne Beute verlassen, da die 51-Jährige reaktionsschnell die Tür zum Kassenbereich verschloss. Anschließend ließ er sich von seinem Mittäter zum K&K-Markt fahren. Dort bedrohte er die 21-jährige Kassiererin mit einem Messer, riss die Kassenlade heraus und flüchtete zunächst zu Fuß. Nachdem er Kassenlade mit dem Bargeld weggeworfen hatte, flüchteten beide über die A 31 nach Neuenheim. Das Fahrzeug wurde später durch die Polizei in Niedersachsen aufgefunden und sichergestellt. Der 25-Jährige Haupttäter sitzt zur Zeit wegen eines anderen Deliktes in einer Justizvollzugsanstalt ein. Der 39-Jährige wurde nach seiner Vernehmung entlassen und kann vorerst die Hauptverhandlung in Freiheit abwarten.

Salthammer, KHKin

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken