Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Groß Reken - Alkohol und seine Folgen

Groß Reken (ots) - (fr) Da ein 39-jähriger Mann aus Groß Reken seit mehreren Tagen große Mengen Alkohol getrunken hatte, verschloss seine Ehefrau am Dienstag die Wohnung, als sie mit ihren Kindern für kurze Zeit das Haus verlassen musste.

Der 39-Jährige wollte dennoch die Wohnung verlassen und wollte am Regenfallrohr nach unten klettern. Dabei rutschte er ab, stürzte und verletzte sich schwer.

Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus, wo er sofort operiert werden sollte. Kurz vor der OP sprang der 39-Jährige vom OP-Tisch und flüchtete stark blutend aus dem Krankenhaus. Nach Angaben der Ärzte lag ein lebensbedrohlicher Zustand vor.

Kurze Zeit später trafen Polizeibeamte den Mann bei einer Familienangehörigen an. Der Rettungsdienst brachte ihn erneut ins Krankenhaus, wo er dann notoperiert wurde (und überlebte).

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: