Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Südlohn - Dubioses Gewinnversprechen
Polizei rät zur Vorsicht

Südlohn (ots) - (dh) Ein dubioses Gewinnversprechen ist einer Frau aus Südlohn am Montagvormittag per Telefon gemacht worden.

Wie die 68-Jährige der Polizei meldete, hatte sie einen Anruf von einem "Herrn Wagner" erhalten. In dem Gespräch teilte ihr der unbekannte Mann mit, dass sie in einem Preisausschreiben 78.000 Euro gewonnen habe. Bevor der Geldbote aber kommen könne, müsse sie zuvor noch eine Transportversicherung von 1.670 Euro per Blitzüberweisung auf ein ihr zuvor genanntes Konto bezahlen.

Weil der 68-Jährigen Zweifel an der Geschichte kamen, informierte sie die Polizei. Diese empfahl ihr, auf gar keinen Fall irgendwelche Überweisungen (per Western Union, Paysafecard und dergleichen) zu tätigen.

Verhaltenshinweise Ihrer Polizei:

Bei telefonischen Gewinnmitteilungen ist grundsätzlich Misstrauen angesagt!

Ein tatsächlicher Gewinn setzt in aller Regel keine Vorauszahlung oder Bearbeitungsgebühr voraus!

Schalten Sie Vertrauenspersonen, ihre Bank und im Verdachtsfall die Polizei ein, bevor Sie persönliche Daten von sich preisgeben oder Zahlungen tätigen!

Detaillierte Informationen zum Thema Gewinnversprechen erhalten Sie auch hier:

http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen.html

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: