Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - 18-Jähriger in Lowick schwer verletzt aufgefunden
Polizei bittet um Mithilfe

Bocholt (ots) - (dh) Am Dienstag, gegen 05:35 Uhr, wurde auf der Straße "Nevelkamp" ein 18-jähriger Mann aus Bocholt schwer verletzt aufgefunden. Der alkoholisierte junge Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Von dort wurde er in eine Klinik nach Duisburg verlegt.

Zur Klärung der Umstände bittet die Kripo, die in alle Richtungen ermittelt, die Bevölkerung um Mithilfe.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen besuchte der 18-Jährige am Montagabend das Schützenfest in Holtwick. Gegen 01:00 Uhr verließ er mit seinem Fahrrad in Begleitung von Freunden das Fest. In Höhe des Proppertwegs, Ecke Reusenweg, trennten sich die Wege und der 18-Jährige fuhr allein in südliche Richtung weiter.

Als er heute Morgen am Nevelkamp aufgefunden wurde, fehlte sein schwarzes Damenhollandrad der Marke "Cove" mit einer ummantelten Fahrradkette und einem Schlüsselbund. An diesem Bund befinden sich der Haustürschlüssel und ein kleiner Anhänger mit einer Deutschlandfahne.

Des Weiteren fehlt ein blauer Wildlederschuh der Marke "Bugatti".

Bisherige Suchmaßnahmen auf den möglichen Fahrstrecken des 18-Jährigen haben zu keinem Erfolg geführt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise oder Angaben zum Verbleib der Sachen machen können, werden gebeten, sich mit der Kripo in Bocholt (02871-2990) in Verbindung zu setzen.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: