Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Vreden - Bilanz der Radfahrerkontrollen

Vreden (ots) - (fr) In der vergangenen Woche kontrollierte die Polizei in Vreden schwerpunktmäßig das Verhalten von Radfahrern.

Insgesamt wurden 98 (268) Radfahrer kontrolliert und dabei 54 (50) Verstöße festgestellt (Die Zahlen der letzten Aktion in Klammern). 46 (29) Verwarngelder wurden an Ort und Stelle erhoben. In acht (21) Fällen wurden die Eltern der Verkehrssünder angeschrieben, da letztere noch minderjährig waren/sind.

In der überwiegenden Zahl (35) handelt es sich bei den Verstößen um Verstöße gegen das Rechtfahrgebot. Das Benutzen der falschen Straßenseite ist immer besonders leichtsinnig und gefährlich, besonders an Einmündungen, Kreuzungen und Grundstücksausfahrten.

Die Polizei wird die Kontrollen aufgrund der immer noch hohen Unfallbelastung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Vreden und anderen Städten fortsetzen. Der Schlüssel für eine positive Entwicklung bei den Unfallzahlen ist regelkonformes Verhalten. Die Erfahrung hat leider gezeigt, dass reine Appelle nicht ausreichen, so dass konsequente Verkehrsüberwachung notwendig ist.

Die Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei ist und bleibt wie die Einsatzbewältigung und Kriminalitätsbekämpfung eine unverzichtbare und gleichrangige Kernaufgabe der Polizei. Angesichts von immer noch mehr als 3.300 Menschen, die in jedem Jahr bei Verkehrsunfällen in Deutschland getötet werden, gibt es daran keinen Zweifel.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: