Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

18.12.2014 – 10:59

Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Ahaus - Pkw-Aufbruch
Autos sind keine Tresore

Ahaus (ots)

(dh) Am Mittwoch wurde in der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 17:45 Uhr auf der Tückingstraße die Seitenscheibe eines Autos eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde eine Handtasche entwendet. In der Tasche befanden sich eine Geldbörse mit diversen Papieren, Debitkarten und Bargeld, ein Mobiltelefon und eine Videokamera.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

Aus diesem Anlass weist die Polizei noch einmal ausdrücklich daraufhin, dass Kraftfahrzeuge keine Tresore sind.

Darum lautet der Appell an alle Fahrzeugbesitzer:

Lassen Sie, selbst bei nur kurzfristigem Verlassen des Fahrzeugs, grundsätzlich keine Wertgegenstände, weder sichtbar noch versteckt, im Innenraum zurück!

Räumen Sie Ihr Auto leer, bevor es jemand anderes tut. Selbst vermeintlich wertlose Gegenstände, wie ein alter Rucksack oder eine Plastiktüte, können Diebe dazu animieren einmal genauer "nachzusehen".

Haben Langfinger ein Fahrzeug aufgebrochen und leer geräumt, sehen sich seine Besitzer vielen Konsequenzen gegenüber. Der Schaden am Auto muss repariert und bei Polizei und Versicherung gemeldet werden. Die gestohlenen Gegenstände sind meist unwiederbringlich verloren und müssen neu beschafft werden. Der ideelle Wert bleibt dabei oft unersetzlich. Gestohlene Ausweise könnten missbraucht werden und zu weiteren Unannehmlichkeiten führen.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Borken
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken