Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Ahaus - Unfallbeteiligte beschuldigen sich gegenseitig
Zeugen gesucht

Ahaus (ots) - (fr) Am Freitag kam es gegen 16.40 Uhr an der Kreuzung Adenauerring/Erhardtstraße zu einem Verkehrsunfall an dem ein 64-jähriger Autofahrer aus Schöppingen und 52-jähriger Autofahrer aus Ahaus beteiligt waren. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 27.000 Euro. Beide Unfallbeteiligten gaben an, bei "Grün" gefahren zu sein. Die Polizeibeamten hatten die Ampel überprüft und keinen Defekt in der Schaltung festgestellt. Mithin hat einer der Beteiligten die Unwahrheit gesagt. Zeugen werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu melden. Der 64-Jährige hatte den Adenauerring in Richtung Legden befahren und wollte die Kreuzung geradeaus überqueren. Der 52-Jährige hatte die Straße Zum Rotering befahren und wollte die Kreuzung ebenfalls geradeaus überqueren. Nach Angaben des 52-Jährigen sei vor ihm ein Pkw-Fahrer nach Umschalten der Ampel nach rechts abgebogen. Hinter ihm hätten sich zudem noch mindestens zwei Fahrzeuge befunden.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: