Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Widerstand gegen Polizeibeamte

Bocholt (ots) - (fr) Am Dienstagabend kontrollierten Polizeibeamte gegen 18.30 Uhr einen 20-jährigen Autofahrer aus Bocholt. Bei der Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der 20-Jährige unter Drogeneinfluss stehen könnte. Durch einen Richter wurde eine Blutprobe angeordnet, die in den Räumen der Polizeiwache durch einen Arzt entnommen wurde. Der 20-Jährige hatte sich bereits gegen die Durchsuchung heftig gewehrt und ließ sich auch die Blutprobe nicht freiwillig entnehmen, so dass er durch die Polizeibeamten fixiert werden musste. Da der 20-Jährige auch durch seine Mutter nicht beruhigt werden konnte und sehr aggressiv war, wurde er in Gewahrsam genommen. In der Zelle fügte er sich durch heftiges Schlagen gegen die Wand eine Verletzung zu, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Medizinische Hilfe durch einen angeforderten Rettungswagen lehnte er ab. Seine Mutter brachte ihn zum Krankenhaus. Da er sich zwischenzeitlich wieder beruhigt hatte, konnte er in der Obhut seiner Mutter bleiben.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 91
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(mh) Markus Hüls
(fr) Frank Rentmeister (Mobil: 0152-28831245)

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: