Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Dreiste Trickdiebe gingen leer aus

Bocholt (ots) - (fr) Am Samstagnachmittag schellte eine noch unbekannte Täterin gegen 16.20 Uhr auf der Benzstraße bei einem 88-jährigen Bocholter an. Nachdem dieser die Tür geöffnet hatte, bat die ca. 45 Jahre alte Frau um eine Tasse Kaffee, was ihr verwehrt wurde. Daraufhin bat sie den Geschädigten, die Toilette benutzen zu dürfen, was ihr dieser auch gestattete. Kurz darauf erschien ein ca. 20 - 25 Jahre alter Mittäter an der Wohnungseingangstür. Der Täter beschuldigte den Geschädigten, seine Mutter belästigt zu haben und drängte ihn ins Wohnzimmer. Wenig später erschien auch die Täterin im Wohnzimmer, ließ sich auf den Boden fallen und simulierte einen Ohnmachtsanfall. Der Täter forderte den Mann auf, Hilfe zu holen bzw. zu rufen und wurde dabei immer aufdringlicher. Als der Geschädigte angab, die Polizei angerufen zu haben, kam die Täterin "plötzlich" wieder zu sich und flüchtete zusammen mit ihrem angeblichen Sohn aus dem Haus. Dort stiegen sie in einen roten Pkw mit niederländischen Kennzeichen, in dem ein dritter Täter gewartet hatte, und fuhren in Richtung Schaffeldstraße davon. Die Tatverdächtigen, die sich in der Wohnung aufgehalten hatten, sind augenscheinlich südosteuropäischer Herkunft. Beide sprachen schlecht verständliches Deutsch. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand wurde nichts entwendet. Die Polizei rät zur Vorsicht, da nicht auszuschließen ist, dass diese oder andere Täter weiterhin mit dieser Masche ihr Unwesen treiben werden. Weitere Hinweise und Verhaltenstipps finden Sie auf der folgenden Internetseite: http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/trickdiebstahl-in-wohnungen.html

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(fr) Frank Rentmeister

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: