Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Bocholt - Drogenkonsum und seine Folge

Bocholt (ots) - (fr) Am Montagmorgen wurde ein 28-jähriger Bocholter auf eigene Veranlassung durch den Rettungsdienst ins Bocholter Krankenhaus gebracht, da er nach Drogenkonsum gesundheitliche Probleme bekommen hatte. Noch vor der ärztlichen Untersuchung entfernte er sich, so dass aufgrund der nicht auszuschließenden Gefahrensituation für den 28-Jährigen die Polizei informiert wurde. Polizeibeamte trafen den Mann kurz darauf noch im Krankenhaus an und wollten diesen zur Notfallambulanz begleiten. Plötzlich leistete der 28-Jährige erheblichen Widerstand - trat und schlug auf die Beamten ein. Mit der tatkräftigen Unterstützung zweier Krankenpfleger konnten die Beamten den Widerstand überwinden und den 28-Jährigen fesseln. Das Pfefferspray hatte keine Wirkung gezeigt - vermutlich auch wegen des Drogenmissbrauchs. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der 28-Jährige in eine Polizeizelle gesperrt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(fr) Frank Rentmeister

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: