Kreispolizeibehörde Borken

POL-BOR: Rhede - Mann wurde beraubt

Rhede (ots) - (fr) Am Mittwochmorgen war ein 39-jähriger Mann aus Rhede gegen 07.10 Uhr zu Fuß auf der Kocksgasse in Richtung Hohe Straße unterwegs. In Höhe einer kleinen Spielfläche am Bachgelände kamen zwei noch unbekannte Männer auf ihn zu, bedrohten ihn verbal und forderten ihn auf, die Geldbörse herauszugeben. Der Geschädigte übergab den Tätern seine Geldbörse. Einer der Täter entnahm Geldscheine aus dem Portemonnaie und ließ dieses dann zu Boden fallen. Die Täter entfernten sich in Richtung der Brücke zur Kocksgasse, stiegen dort auf ihre Fahrräder und fuhren in Richtung Deichstraße davon.

Der Haupttäter ist ca. 185 cm groß, kräftig, ca. 100 kg schwer, hat eine dunkle Hautfarbe, leicht vernarbte Wangen und kurze dunkle lockige Haare. Er sprach mit ausländischem Akzent.

Der zweite Täter ist ca. 170 bis 175 cm groß, schlank, hat dunkle Haare, die unter der getragenen Mütze hervorragten. Auch er sprach mit Akzent und schien südländischer Herkunft zu sein. Er war bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose mit Zollstocktasche , in der auch ein Zollstock steckte. Die Mütze war ebenfalls dunkel und hatte die Aufschrift "Chicago Bulls".

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

Kreispolizeibehörde Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken

Tel.: 02861-900-2200

(dh) Dieter Hoffmann
(fr) Frank Rentmeister

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Borken

Das könnte Sie auch interessieren: