Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

POL-K: 190118-1-K Mann niedergeschlagen und ausgeraubt - Öffentlichkeitsfahndung

Köln (ots) - Mit Fotos fahndet die Polizei nach zwei Räubern. Zu sehen sind zwei ungefähr 1,80 Meter große ...

11.09.2018 – 15:14

Polizei Gütersloh

POL-GT: Übler Scherz - Stinkbombe sorgt für Feuerwehreinsatz

Gütersloh (ots)

Gütersloh (CK) - Am Dienstagmittag (11.09., 13.00 Uhr) wurden Polizei und Feuerwehr über einen üblen Geruch informiert, der aus Räumlichkeiten der Geschäftsstelle der Bundesagentur für Arbeit am Langer Weg ausging.

Daraufhin wurden starke Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr entsandt, da zunächst von einem Gasaustritt oder ähnlichem Ernstfall ausgegangen werden musste.

Vor Ort stellten die Kräfte der Feuerwehr schnell fest, dass ein bislang Unbekannter im Erdgeschoss des Treppenhauses eine übel riechende Flüssigkeit freigesetzt hatte, wobei es sich um eine Art "Stinkbombe" auf Essig-Basis handelte.

Die Feuerwehr lüftete daraufhin das Treppenhaus und musste keine weiteren Maßnahmen vornehmen.

Durch die Stinkbombe wurden weder Mitarbeiter noch Besucher verletzt oder sonst in ihrer Gesundheit beeinträchtigt.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand handelt es sich daher um keine strafbare Handlung.

Dennoch sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, damit geprüft werden kann, ob dem Verursacher die Kosten für diesen Einsatz in Rechnung gestellt werden können.

Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh