Polizei Gütersloh

POL-GT: Polizei führte Drogenkontrollen durch

Gütersloh (ots) - Gütersloh (CK) - Am Montag (25.07.16) führten Polizeibeamte des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Gütersloh im Rahmen eines Sondereinsatzes Verkehrskontrollen an der Verler Straße hinsichtlich Drogenkonsums im Straßenverkehr durch. Die polizeilichen Maßnahmen zielten darauf ab, die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Personenschäden durch gezielte und qualifizierte Maßnahmen gegen die Unfallursache Drogen zu reduzieren.

An der Kontrollstelle wurden insgesamt 103 Fahrzeugführer gezielt angehalten und auf Drogenkonsum kontrolliert.

Erfreulicherweise fiel nur ein Fahrzeugführer auf, der unter Drogeneinfluss (Amphetamine) sein Kraftfahrzeug führte. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt untersagt und eine entsprechende Anzeige gefertigt.

Des Weiteren wurden wegen anderer Verkehrsverstöße sechs Verwarngelder erhoben und 26 Ordnungswidrigkeitenanzeigen (davon 22 Handyverstöße) erstattet.

Bei einem Autofahrer wurde festgestellt, dass der vorgelegte litauische Führerschein augenscheinlich gefälscht war. Gegen ihn wird nun wegen des Führens eines Pkw ohne erforderliche Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung ermittelt.

Bei einem anderen Wagen wurde festgestellt, dass die montierten Kennzeichen nicht zum Fahrzeug gehörten. Da die Eigentumsverhältnisse nicht geklärt werden konnte, wurde das Auto sichergestellt. Gegen den Fahrer wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Kennzeichenmissbrauchs ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: