Polizei Gütersloh

POL-GT: Tabakverkauf an Minderjährige - Kein Kavaliersdelikt!

Gütersloh (ots) - Kreis Gütersloh (CK) - In der letzten Woche wandte sich der Leiter einer Jugendeinrichtung im Kreisgebiet an die Polizei.

Er teilte mit, dass ein Einzelhandelsgeschäft immer wieder Tabakwaren und Zigaretten an Jugendliche verkauft hatte. Das Jugendschutzgesetz erlaubt die Abgabe und den Verkauf von Tabakwaren jedoch erst ab einem Alter von 18 Jahren.

Nach dieser Feststellung hatte der Einrichtungsmitarbeiter zunächst das entsprechende Geschäft aufgesucht und den Geschäftsinhaber eindringlich gebeten, Rücksprache mit seinen Mitarbeitern zu halten und keinerlei Tabakwaren an seine unter 18-jährigen Schutzbefohlenen zu verkaufen.

Trotz dieses eindringlichen Gesprächs änderte sich nichts: Die Minderjährigen aus der Jugendeinrichtung konnten problemlos weiterhin Zigaretten in dem betreffenden Geschäft erwerben. Kein Mitarbeiter hatte sich durch einen Blick in den Ausweis über deren Alter informiert.

Deshalb informierte der Leiter der Jugendeinrichtung die Polizei.

Und tatsächlich:

Beim Verlassen des Einzelhandelsgeschäftes wurde durch die Polizeibeamten ein 15-jähriger Junge angesprochen, der soeben Tabak eben dort gekauft hatte.

Die Polizei weist an dieser Stelle noch mal eindringlich darauf hin, dass der Verkauf von Tabakwaren an Minderjährige kein Kavaliersdelikt ist! Es handelt sich um eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem hohen Bußgeld bewehrt ist.

Ein entsprechendes Bußgeldverfahren wurde vom örtlichen Ordnungsamt eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: