Polizei Gütersloh

POL-GT: Reh ausgewichen - Sattelzug landete auf Bankette - schwierige Bergung

Gütersloh (ots) - Schloß Holte-Stukenbrock. (KS) Am Montagmorgen (17.11.) gegen 06.45 Uhr befuhr ein 52-jähriger Mann aus Löhne mit seinem Lkw mit Anhänger (tatsächliches Gesamtgewicht: ca. 25 t) die Schlossstraße in Fahrtrichtung Verl. Etwa 150 Meter vor der Einmündung zur Bergstraße kreuzte aus seiner Sicht ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn. Der Lkw-Fahrer wich diesem Tier nach rechts aus, es kam dadurch zu keiner Berührung.

Der Lkw geriet jedoch auf die Bankette, setzte mit den Achsen auf und konnte nicht mehr selbstständig weiterfahren. Der Fahrer blieb unverletzt, am Gespann entstand geringer Sachschaden.

Der Sattelzug musste mittels eines 100-t-Spezialkranes einer Firma aus Paderborn geborgen werden. Für die Zeit der Bergung wurde die Schlossstraße zwischen den Einmündungen Bergstraße und Holter Straße zweimal gesperrt (08.15-09.00 Uhr und 10.30-12.00 Uhr). Der Verkehr wurde umgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: