Polizei Gütersloh

POL-GT: 5-jährige Radfahrerin schwer verletzt

Gütersloh (ots) - Gütersloh. (KS) Am Donnerstagmorgen (07.08.) gegen 08.15 Uhr war ein 5-jähriges Mädchen aus Gütersloh mit dem Fahrrad auf dem rechten Geh-/Radweg des Westrings (B 61) aus Richtung Grenzweg kommend in Fahrtrichtung Wiedenbrück unterwegs. Die 41-jährige Mutter des Mädchens fuhr mit ihrem Rad hinter ihrer Tochter her.

Kurz hinter der Einmündung des Grenzweges kam das Mädchen aus bisher ungeklärter Ursache mit dem Rad ins Straucheln und geriet auf die rechte Fahrbahnspur der B 61 in Fahrtrichtung Wiedenbrück. Hier wurde das Kind von einem Pkw Ford Ka erfasst, dessen 46-jährige Fahrerin aus Gütersloh auf dem Westring aus Richtung Bielefeld kommend ebenfalls in Fahrtrichtung Wiedenbrück unterwegs war.

Die 5-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste nach ärztlicher Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in eine Klinik nach Bielefeld-Gilead geflogen werden. Es besteht nach ersten Informationen aber keine akute Lebensgefahr. Die Mutter des Mädchens erlitt einen Schock und wurde ebenfalls ärztlich betreut.

Für die Zeit der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Fahrtrichtung Wiedenbrück auf der B 61 für gut zwei Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Weiterhin bittet die Polizei zwei Ersthelferinnen, die sich am Unfallort um das verletzte Mädchen gekümmert haben und deren Personalien nicht bekannt sind, sich bei der Polizei in Gütersloh unter Tel.: 05241 869-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: