Polizei Gütersloh

POL-GT: Ein Kreis im Fußballrausch - bitte mit "Fairplay"!!

Gütersloh (ots) - Kreis Gütersloh (CK) - Sonntag ist es soweit - Deutschland hat die Chance, zum vierten Mal Fußball-Weltmeister zu werden. Ein Ereignis, das schon jetzt den gesamten Kreis Gütersloh in aufgeregte Feier- und Jubellaune versetzt!! Private Feiern werden geplant, Verabredungen zu Public Viewing Veranstaltungen getroffen.

Auch die Polizei im Kreis fiebert mit und begleitet die zahlreichen Public Viewings und sich anschließenden Autokorsos. Diese blieben bisher ganz überwiegend friedlich und fröhlich. Nur in Harsewinkel kam es am Rand des Autokorsos nach dem Viertelfinalspiel Deutschland gegen Frankreich zu einem folgenschweren Angriff gegen zwei Polizeibeamte (siehe Pressebericht vom 08.07.).

Zum anstehenden Finale bittet die Polizei im Kreis Gütersloh nochmals alle Fußballfreunde, sich bei Fußballfeiern und Autokorsos friedlich zu verhalten.

Gerade bei einem Autokorso kann es zu Situationen kommen, die für Fahrzeuginsassen, aber auch für Unbeteiligte gefährlich werden können. Bei aller Freude - Ein Autokorso setzt die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung nicht außer Kraft!

Grundsätzlich hat sich auch hierbei jeder Verkehrsteilnehmer so zu verhalten, dass kein anderer geschädigt, gefährdet oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird. Zuwiderhandlungen sind Ordnungswidrigkeiten und werden grundsätzlich mit einem Bußgeld geahndet.

Stoppschilder, Ampeln und andere Verkehrszeichen gelten auch bei einem Autokorso uneingeschränkt. Weiterhin müssen der Fahrer und alle Beifahrer, auch auf der Rückbank, den Sicherheitsgurt anlegen! Bereits bei sehr geringen Geschwindigkeiten drohen beim Herauslehnen aus dem Fenster oder Stehen im geöffneten Schiebedach im Falle eines Unfalls schwere Verletzungen.

Die Sicht des Fahrers darf durch wehende Fahnen oder ähnliches nicht beeinträchtigt werden.

Selbstverständlich sollte sein, dass der Fahrer nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln steht. Jeder sollte sich gut überlegen, ob er sich als nüchterner Fahrer für eine alkoholisierte Gruppe zur Verfügung stellt. Als Fahrzeugführer muss er nämlich eventuell für das Tun seiner Freunde geradestehen. Fällt beispielsweise ein betrunkener Mitfahrer aus dem Auto, kann der Fahrer unter Umständen für den Unfall und dessen Folgen haftbar gemacht werden.

Weiterhin sind eventuelle Unfallschäden bei Teilnahme an einem Autokorso durch Ihre Versicherung möglicherweise nicht gedeckt.

Die Polizei will kein Spielverderber sein, wird jedoch da konsequent einschreiten, wo Regeln nicht beachtet werden sowie Leib und Leben bzw. Sachgüter von Fans oder unbeteiligten Bürgerinnen und Bürgern gefährdet werden.

Denken Sie auch daran: Nicht jeder ist Fußballfan und muss zudem am Montag nach dem Finalspiel wieder früh zur Arbeit! Beeinträchtigungen für Unbeteiligte müssen zumutbar bleiben!

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist die fairste der acht Viertelfinalisten der Weltmeisterschaft in Brasilien! Ein ebenso faires Verhalten wünscht sich die Polizei auch von den Fans im Kreis Gütersloh.

Wir wollen, dass alle friedlichen Fußballfans und Bürgerinnen und Bürger im Kreis Gütersloh ein fröhliches und sicheres Fußballfest erleben können!

Viel Spaß - und Daumen drücken!!!

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: