Polizei Gütersloh

POL-GT: Rosenmontagbilanz der Polizei

Gütersloh (ots) - Kreis Gütersloh. (KS) Mehrere tausend Jecken und Kostümierte feierten am gestrigen Rosenmontag (03.03.) in den Karnevalshochburgen in Rheda-Wiedenbrück und Rietberg ausgelassen Karneval auf Straßen und Plätzen sowie in Zelten und in zahlreichen Kneipen.

Im Großen und Ganzen verliefen die Feierlichkeiten überwiegend störungsfrei. Leider stieg mit zunehmendem Alkoholgenuss bei einigen "Karnevalisten" die Aggressivität und es kam zu Streitigkeiten, Körperverletzungen und Sachbeschädigungen.

Die eingesetzten Polizeibeamten mussten insgesamt 56 (Vorjahr 35) anlassbezogene Einsätze durchführen, davon 16 in Rheda-Wiedenbrück und 40 in Rietberg. Es wurden 26 (Vorjahr 20) Platzverweise ausgesprochen (4 Rh.-WD./22 Rietberg), 12 (Vorjahr 3) Ingewahrsamnahmen wurden durchgeführt (3 Rh.-WD./9 Rietberg) und 3 (Vorjahr 0) Personen nahmen die Beamten in Rietberg vorläufig fest.

Gegen 18.00 Uhr wurde eine männliche Person bei einer Schlägerei in Rietberg schwer verletzt und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Ebenfalls in Rietberg auf dem Parkplatz am Schulzentrum wurden gegen 21.30 Uhr drei Heranwachsende von drei Tätern zunächst verbal attackiert und zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert. Danach schlugen und traten die Täter auf die jungen Männer ein. Auch hier wurde ein junger Mann erheblich verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die drei Täter konnten von Polizeibeamten ermittelt und vorläufig festgenommen werden.

Auf dem Verkehrssektor wurden zwischen Weiberfastnacht und Veilchendienstag in diesem Jahr bisher 369 (Vorjahr 748) Verkehrsteilnehmer im Kreis Gütersloh überprüft. Hierbei wurden 126 (Vorjahr 212) Alcotests durchgeführt und drei (Vorjahr elf) Blutproben entnommen. Zwei (Vorjahr vier) Führerscheine wurden wegen Alkoholkonsums sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh

Das könnte Sie auch interessieren: