Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Elmshorn: Gefahrguteinsatz in Elmshorner Berufsschule

FW-PI: Elmshorn: Gefahrguteinsatz in Elmshorner Berufsschule
Mehr als 80 Einsatzkräfte waren vor Ort

Pinneberg (ots) - Datum: Freitag, 03. November 2017, 16:01 Uhr +++ Einsatzort: Elmshorn, Langelohe +++ Einsatz: Technische Hilfe, Standard, Gefahrenstoffe an der Einsatzstelle, Rettungsdienststufe 1/7 bis 11 Verletzte (TH X R1)

Elmshorn - Der Schulbetrieb an der beruflichen Schule in Elmshorn war am Freitagnachmittag bereits beendet. Lediglich Lehrpersonal, der Hausmeister und Reinigungspersonal waren noch in dem Gebäude. Gegen 16 Uhr am Nachmittag alarmierten sie dann Rettungskräfte, da zunehmend ein reizender Geruch wahrzunehmen war. Umgehend rückten insgesamt mehr als 80 Einsatzkräfte von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr, samt Gefahrguteinheit des Kreises Pinneberg zum Einsatzort in der Straße Langelohe aus.

Vor Ort ließ Einsatzleiter und stellvertretender Zugführer der Feuerwehr Elmshorn Stephan Hahn ein Atemschutztrupp das Gebäude kontrollieren. Sie kontrollierten ob das Gebäude tatsächlich geräumt war und ob eine Leckage beziehungsweise eine Quelle für die reizende Gerüche festzustellen war.

Während der erste Trupp bestätigen konnte, dass alle Personen das Gebäude verlassen hatten, konnten sie jedoch keinen Ursprung für die reizenden Gerüche feststellen. Der Rettungsdienst untersuchte die insgesamt acht verletzten Personen und konnte sie nach einer ambulanten Behandlung nach Hause entlassen. Eine Person wurde vom Rettungsdienst in das Krankenhaus befördert.

Der ABC-Dienst des Kreises Pinneberg, der sich aus Feuerwehrleuten aus dem gesamten Kreis Pinneberg zusammensetzt, kontrollierte das Gebäude anschließend mit speziellen Messgeräten. Nachdem auch mit diesen Geräten keine Feststellungen gemacht werden konnten, hat sich die Einsatzleitung mit Gefahrgutfachberatern des ABC-Dienstes dazu entschieden, das Gebäude zu belüften und anschließend ein weiteres Mal zu kontrollieren.

Nach der Belüftung waren keine reizende Gerüche mehr festzustellen. Gegen 18 Uhr wurde das Gebäude schließlich wieder freigegeben und der Einsatz vor Ort beendet.

Kräfte FF Elmshorn: 29 mit KdoW, ELW 2, 2x HLF 20/16, RW 2, WLF, GW-L, MTW FF Wedel: 3 mit WLF (Ersatzträgerfahrzeug KFV Pinneberg) ABC-Dienst Kreis Pinneberg: 19 mit PKW, ELW 1, 2x ReakErkKW, WLF, Dekon-P, ProSaFA KFV Pinneberg: 2x Pressesprecher mit MTW Rettungsdienst: 26 mit 2x KdoW, NEF, 9x RTW, Pressesprecher mit PKW Polizei: 6 mit 3x FuStW Einsatzleiter: Stephan Hahn (stellvertretender Zugführer FF Elmshorn)

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressesprecher
Torben Fehrs
Telefon/Mobil: 0176 345 243 393
E-Mail: torben.fehrs@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Das könnte Sie auch interessieren: