Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

24.10.2016 – 16:30

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Quickborn: Feuerwehr wird zu brennender Lagerhalle alarmiert

FW-PI: Quickborn: Feuerwehr wird zu brennender Lagerhalle alarmiert
  • Bild-Infos
  • Download

Pinneberg (ots)

Datum: Montag, 24. Oktober 2016, 09:38 Uhr +++ Einsatzort: Quickborn, Berckholtzstraße +++ Einsatz: Feuer, 3 Löschzüge (FEU 3)

Quickborn - Um 09:38 Uhr am Montagmorgen wurden die Freiwillige Feuerwehr Quickborn zu einer brennenden Lagerhalle alarmiert. Das Gelände an der Berckholtzstraße besteht aus mehreren Gebäuden, hauptsächlich Lagerschuppen, Hallen und Baracken. In einigen von ihnen wird Sprengstoff für Feuerwerke gelagert. Zudem ist das Gelände abgelegen und ein Hydrant für die Wasserversorgung nicht in direkter Nähe.

Bereits vor dem Ausrücken meldete die Leitstelle, dass es sich um ein bestätigtes Feuer handelt und die Lagerhalle in Vollbrand stünde. Wegen der abnehmenden Tagesverfügbarkeit der Einsatzkräfte und aufgrund der oben aufgeführten Gründe ließ Einsatzleiter und stellvertretender Zugführer Thomas Schröder bereits auf der Anfahrt die Feuerwehren aus Hasloh und Bilsen nachalarmieren. Letztere musste jedoch nicht mehr tätig werden.

Vor Ort brannte eine offene Halle mit einem Ausmaß von circa 30 mal 10 Meter auf der linken Gebäudehälfte. An diese grenzte eine weitere Baracke, welche unmittelbar gefährdet war und in der Anfangsphase durch den Einsatz von zwei handgeführten Strahlrohren geschützt wurde. Aufgrund der starken Rauchentwicklung erfolgten die Arbeiten unter schwerem Atemschutz.

Um die vorgehenden Trupps nicht zusätzlich durch herabfallende Trümmer zu gefährden wurde die Gebäudehälfte bereits in der Anfangsphase mittels Einreißhaken eingerissen. Die Wasserversorgung für den vorgenommenen Löschangriff wurde durch einen Pendelverkehr mit mehreren Löschfahrzeugen zwischen einem Hydranten und der Einsatzstelle sicher gestellt.

Nach ungefähr einer Stunde war das Feuer soweit gelöscht, dass der städtische Bauhof mit einem Radlader die Trümmer auseinander ziehen konnte. Unter dem herabgefallenen Blechdach haben sich viele Brandnester gesammelt, die schließlich restlos abgelöscht werden konnten.

Nach einer weiteren Stunde waren die Aufräum- und Nachlöscharbeiten beendet und die Einsatzstelle wurde der Polizei zur Ermittlung der Brandursache und der Schadenshöhe übergeben.

Kräfte

   - FF Quickborn: 26 mit 7 Fahrzeugen
   - FF Bilsen: 15, nicht mehr ausgerückt
   - FF Hasloh: 14 mit 3 Fahrzeugen
   - Kreisfeuerwehrverband Pinneberg: Stellv. Kreiswehrführer mit 
     KdoW, 1 Kraft mit STW
   - Polizei: 5 mit 2 Fahrzeugen
   - Rettungsdienst: 2 mit 1 Fahrzeug
   - Weitere: Stadt Quickborn/Bauhof mit Radlader 

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressesprecher
Torben Fehrs
Telefon/Mobil: 0176 345 24 393
E-Mail: torben_fehrs@web.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell