Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Uetersen: Feuerwehr rettet 48-Jährigen aus brennender Wohnung

Pinneberg (ots) - Die Freiwillige Feuerwehr Uetersen hat am Donnerstagabend einen 48 Jahre alten Mann aus der brennenden Wohnung eines Mehrfamilienhauses gerettet. Der Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr wurde um 22 Uhr zu dem Gebäude am Tornescher Weg 106 gerufen. Nachbarn hatten in einer Wohnung im 3. Obergeschoss Rauch bemerkt und die Retter alarmiert. Als die Feuerwehr wenige Minuten später an der Einsatzstelle eintraf, drang bereits dichter Rauch aus den Fenstern der betroffenen Wohnung.

Während vor dem Haus die Drehleiter in Stellung gebracht wurde, ging ein Angriffstrupp unter Atemschutz über das Treppenhaus bis zu der betroffenen Wohnung vor und öffnete gewaltsam die Wohnungstür. In der Ein-Zimmer-Wohnung fanden Sie den 48-Jährigen, brachten ihn ins Freie und übergaben ihm dem Rettungsdienst.

Der Mann kam mit einem Rettungswagen auf die Intensivstation eines Krankenhauses.

Die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen nicht zu Schaden. Sie konnte den Wohnblock über das Treppenhaus verlassen. Der Fluchtweg blieb unter anderem Dank des Einsatzes eines so genannten Rauchvorhangs vor der Tür der betroffenen Wohnung weitgehend rauchfrei.

Die Flammen in der Wohnung waren schnell niedergeschlagen. Allerdings hatten die Flammen in zahlreichen Gegenständen in der Wohnung reichlich Nahrung gefunden, so dass noch Glutnester bekämpft werden mussten.

Gut eineinhalb Stunden nach dem Alarm konnten die etwa 35 eingesetzten Kräfte der Feuerwehr wieder in ihre Wache zurückkehren.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Pressesprecher
Sebastian Kimstädt

Mobil: 0177 30 65 176

E-Mail: sebastian.kimstaedt@gmx.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Das könnte Sie auch interessieren: