Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Flugunfall auf Helgoland - Pilot leicht verletzt

Pinneberg (ots) - Helgoland - Auf dem Landeplatz der Hochseeinsel Helgoland kam es am Sonntagnachmittag zu einem Flugunfall. Gegen 14:30 Uhr wurden die Kräfte der Feuerwehr Helgoland mit dem Stichwort TH FLUG1 G (Technische Hilfeleistung, Flugzeug unter 7 to, Unfall/ Notlandung)auf die Insel Düne alarmiert. An der Unfallstelle war eine einmotorige Cessna aus bislang unbekannter Ursache über die Landebahn hinaus gerollt und in einem Wall zum Stehen gekommen. Der Pilot wurde dabei leicht verletzt, konnte sich aber bis zum Eintreffen der Rettungskräfte selbst aus dem Wrack befreien. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehr Helgoland streuten auslaufende Betriebsstoffe ab und stellten den Brandschutz sicher.

Der Pilot wurde in das auf der Hauptinsel gelegene Krankenhaus Helgoland transportiert. Ein vorsorglich alarmierter Rettungshubschrauber ging auf der Hauptinsel zur Landung, musste den Patienten aber nicht in ein Krankenhaus der Maximalversorgung weiterverlegen.

Der auf Helgoland stationierte Seenotrettungskreuzer der DGzRS brachte weitere Kräfte der Polizei von der Hauptinsel auf die Insel Düne.

Die Bergung des Flugzeuges übernahm eine Privatfirma.

Eingesetzte Kräfte: FF Helgoland Rettungsdienst (RKiSH): 1 RTW, 1 Notarzt Polizei DGzRS: SRK Harro Koebke Northern HeliCopter: 1 Offshore-RTH

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Pressesprecher
Björn Swennosen
Mobil: 016094810620

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Das könnte Sie auch interessieren: