Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-E: Essen: 58-Jährige seit Sonntag vermisst - Polizei sucht mit Foto nach Essenerin

Essen (ots) - 45357 E.-Dellwig: Seit Sonntag, 19. Mai, wird die 58-jährige Petra S. vermisst. Gegen 14 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

09.08.2015 – 18:41

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Seester - Tödlicher Verkehrsunfall im Ortsteil Kurzenmoor

Pinneberg (ots)

Datum: Sonntag, 09. August 2015, 16.02 Uhr Einsatzort: Seester, Finkenburg Einsatz: TH Y (Technische Hilfeleistung, Menschenleben in Gefahr)

Seester - Gegen 16 Uhr ereignete sich in der Gemeinde Seester ein schwerer, letztendlich tödlicher Verkehrsunfall.

Ein mit zwei Personen besetzter PKW war in einer langgezogener Kurve von der Fahrbahn abgekommen und in einem Graben, mit dem Dach gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde die 52 jährige Fahrerin schwer in ihrem PKW eingeklemmt, ein 23 jähriger Beifahrer wurde aus dem PKW geschleudert und blieb schwer verletzt auf einer angrenzenden Wiese liegen.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräften konnte nur noch der Tod der Fahrerin festgestellt werden. Der 23 jährige polytraumatisierte Beifahrer wurde durch Einsatzkräfte der Rettungsdienstkooperation in Schleswig-Holstein intensivmedizinisch betreut und im Anschluss an die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph Hansa übergeben. Diese transportierte den Verletzten in ein Hamburger Krankenhaus. Für einen sich ebenfalls im Fahrzeug befindlichen Hund kam ebenfalls jede Hilfe zu spät.

Ein Unfallgutachter der DEKRA übernahm die Unfallursachenermittlung an der Einsatzstelle.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung des Verletzten und werden in Anschluss an die Ermittlung die Fahrerin aus ihrem PKW befreien.

Den Kräften wird nach Beendigung des Einsatzes eine Betreuung durch das Team PSU (psychosoziale Unterstützung) des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg ermöglicht.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Seester: 23 Kräfte - 3 Fahrzeuge Feuerwehr Klein Nordende: 27 Kräfte - 4 Fahrzeuge KFV Pinneberg: Pressesprecher, Seelsorger Rettungsdienst: 9 Kräfte - 2 RTW, 1 NEF, 1 RTH Polizei: div. Kräfte

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Pressesprecher
Hauke Pannen
Mobil: 0171-5367761

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg