Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Kölln-Reisiek: Feuerwehr bewahrt Bauernhof vor Großbrand

Pinneberg (ots) - Kölln-Reisiek: Feuerwehr bewahrt Bauernhof vor Großbrand

Datum: Freitag, 5. Dezember 2014, 22.02 Uhr Alarmierung: Vollalarm Einsatz: FEU, erhöht auf FEU 2 (Feuer zwei Züge)

Kölln-Reisiek - Die Freiwillige Feuerwehr Kölln-Reisiek hat am späten Freitagabend in letzter Minute einen drohenden Großbrand auf einem Bauernhof an der Dorfstraße verhindert. Dort war aus noch ungeklärter Ursache ein Rundballen Heu in einem Kälberstall in Brand geraten. Das Feuer konnte gelöscht werden, bevor es sich weiter ausbreiten konnte.

"Wir haben heute auch Glück gehabt", sagte Kölln-Reisieks Wehrführer Frank Grothkass - und meinte damit vor allem, dass der Hofbesitzer, selbst Mitglied der FF Kölln-Reisiek, den Brand noch rechtzeitig entdeckt hat. Der Kälberstall ist das am weitesten von der Straße entfernt liegende Gebäude auf dem Gehöft. Der betroffene Rundballen stand beim Eintreffen der ersten Kräfte mit dem LF 20/16 in offenen Flammen. Vier Kräfte unter schwerem Atemschutz nahmen mit insgesamt drei Strahlrohren im Stallgebäude die Brandbekämpfung und dämmten die Flammen schnell ein. Anschließend wurde das Heu mit einem Teleskoplader ins Freie gebracht und dort endgültig abgelöscht.

Wegen der anfangs unklaren Lage ließ Grothkass noch die FF Seeth-Ekholt mit weiteren Atemschutzgeräteträgern nachalarmieren. Die Kräfte aus der Nachbargemeinde stellten einen von zwei Sicherungstrupps, mussten aber sonst nicht weiter eingreifen.

Die Wasserversorgung wurde von einem Hydranten aufgebaut, der unmittelbar an der Hofeinfahrt liegt. Wegen der offenen Bauweise zog der Rauch gut ab und die Kälber konnten in den Stallungen bleiben. Der Sachschaden blieb gering. Personen wurden nicht verletzt. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

22.11 Uhr: Alarmstufenerhöhung auf FEU 2 mit Alarm für FF Seeth-Ekholt 22.45 Uhr: Feuer aus

Kräfte FF Kölln-Reisiek: 34 mit drei Fahrzeugen (LF 20/16, LF 8/6, LF 8 FF Seeth-Ekholt: 20 mit drei Fahrzeugen (TSF-W, LF 8, MZF) Rettungsdienst RKiSH: 1 RTW in Bereitstellung Polizei: 1 Streifenwagen Einsatzleiter: Frank Grothkass, Wehrführer FF Kölln-Reisiek

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Telefon: (04121) 750 779
Mobil: (0170) 3104138
Fax: (04121) 265951
E-Mail: Michael.Bunk@kfv-pinneberg.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Das könnte Sie auch interessieren: