Polizeipräsidium Mittelhessen - Führungs- und Lagedienst

POL-GI: Start des Oberhessen-Challenge-Laufes verzögert /Polizeieinsatz wegen Spielzeugwaffe

Gießen (ots) - Zu einer Verzögerung des Oberhessen-Challenges-Laufes in Nidda kam es am Donnerstag, dem 5. September gegen 18.30 Uhr.

Unmittelbar vor dem Startschuß meldeten Zeugen der Polizei, dass sich in einem Haus, das sich direkt am Startplatz befindet, eine Person mit einer Schußwaffe am Fenster zeige.

In enger Absprache mit den Koordinatoren des Laufes, der Sparkasse Oberhessen und der Oberhessischen Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH und der Polizei wurde der Start zunächst ausgesetzt und Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, bis mehrere Streifen - unter ihnen auch Zivilstreifen - den Sachverhalt überprüft hatten.

Die Polizei konnte am Haus einen 15-Jährigen mit einer Spielzeugwaffe festnehmen, der auch zugab, mit der Waffe aus dem Fenster gezielt zu haben - dies sei aber nur ein "Spiel" für ihn gewesen.

Gegen ihn wird wegen des Verdachtes der Bedrohung ermittelt. Wie ein Polizeibeamter mitteilte, sei der Unmut einiger Läufer verständlich gewesen - die Sicherheit der Läufer und der Veranstaltung hätten jedoch absoluten Vorrang gehabt.

Rückfragen bitte an:
Oliver Bens, Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Mittelhessen
Führungs- und Lagedienst
Ferniestraße 8
35394 Gießen

Telefon: 0641/7006-3381

E-Mail: ful.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei
Twitter: www.twitter.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Führungs- und Lagedienst, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Führungs- und Lagedienst

Das könnte Sie auch interessieren: