Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

09.02.2019 – 14:25

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Weinheim, Rhein-Neckar-Kreis: Feier läuft aus dem Ruder, polizeiliches Großaufgebot im Einsatz!

Weinheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Wegen eines Körperverletzungsdelikts wurde am späten Freitagabend, gegen 23:30 Uhr eine Funkstreife des Reviers Weinheim in den Bereich Bahnhof-/Schulstraße gerufen. Telefonisch war mitgeteilt worden, dass dort ein junger Mann bei einer Schlägerei verletzt wurde. Noch während der Sachverhaltsabklärung erhielten die Beamten Kenntnis davon, dass es einen weiteren Geschädigten gebe. Nahezu zeitgleich wies einer der Geschädigten auf den vermeintlichen Täter, welcher sofort sein Heil in der Flucht suchte. Der Fluchtversuch wurde durch anwesende Partygäste unterbunden. Andere solidarisierten sich nun mit dem Tatverdächtigen, sodass es schließlich zu tumultartigen Zuständen kam.

Die zuerst anwesenden Ordnungshüter alarmierten umgehend Kräfte nach. Schlussendlich waren 30 Funkwagenbesatzungen, darunter auch Kriminalbeamte, Kräfte aus dem angrenzenden Südhessen sowie Hundeführer im Einsatz, ebenso zwei Gruppen Bereitschaftspolizei. Dabei gelang es der Polizei anfangs nur mit Mühe, sie angreifende Personen auf Distanz zu halten. Erst mit zunehmender Einsatzdauer konnte die Polizei Ordnung in das Einsatzgeschehen bringen.

Bekannt ist bislang lediglich, dass es mehrere Verletzte gegeben hat. Ob die Aggressionen aus der Gruppe der Feiernden heraus entstanden oder ob von sich von außen weitere, nicht geladene Personen Zutritt zu der Veranstaltung verschaffen wollten und in der Folge Streit suchten, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Derzeit ermittelt das Polizeirevier Weinheim zumindest wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Hinweisgeber und bislang nicht bei der Polizei vorstellig gewordene Geschädigte, werden gebeten, unter 06201/1003-0 die Polizei in Weinheim zu kontaktieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Markus Winter
Telefon: 0621 174-1103
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell