Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

09.01.2019 – 13:23

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Heidelberg: Vermeintliche Giftköder ausgelegt, Warnhinweise der Polizei

Heidelberg (ots)

Heute gegen 09.50 Uhr ging eine 37-jährige Frau mit ihrer Hündin im Bereich der Pädagogischen Hochschule Im Neuenheimer Feld spazieren.

Als sie über eine dortige Wiese lief, konnte sie im Gras ausgelegtes Hundefutter erkennen, in welchen sich ein auffälliges weißes Granulat befand. Ihre Hündin fraß von dem Futter.

Prophylaktisch wurde die 37-Jährige bei einem Tierarzt vorstellig, der ihrer Hündin ein Brechmittel verabreichte, worauf sich das Tier auch übergab. Symptome für eine Vergiftung konnte die Ärztin nicht feststellen.

Eine Probe des ausgelegten Hundefutters wurde der Polizei übergeben.

Nach Rücksprache mit dem Veterinäramt und Schilderung des Sachverhalts wird die Probe dort labortechnisch untersucht.

Dem Verdacht des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gehen nun Beamte der Polizeihundeführerstaffel in Walldorf nach.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang dringend:

Achten Sie darauf, dass Ihr Hund beim Auslaufen nicht unkontrolliert Nahrung aufnimmt. Wenn Hunde Verhaltensauffälligkeiten zeigen oder Vergiftungserscheinungen haben, sollten sie unverzüglich ein Tierarzt aufsuchen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim