Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild - Wer kennt den Räuber

Hannover (ots) - Die Polizei sucht mit Hilfe eines Phantombildes nach einem Räuber. Er steht im Verdacht, mit ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

19.12.2018 – 10:55

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis: 89-Jähriger wird Opfer von Trickdieben - Polizei sucht Zeugen

Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Ein 89-jähriger Mann fiel am Dienstagnachmittag im Ortsteil Neu-Edingen auf zwei trickreiche Diebe herein. Die beiden Unbekannten klingelten kurz nach 15 Uhr an der Haustür des älteren Mannes in der Rosenstraße und verschafften sich unter dem Vorwand, in der Wohnung Wartungsarbeiten an der Telefonanlage durchführen zu müssen, Einlass. In der Wohnung wurde der Senior abgelenkt. Rund 15 Minuten später verließen die beiden Männer das Haus wieder, stiegen in einen dunklen Pkw und fuhren in Richtung Friedrichsfeld davon. Erst danach bemerkte der Senior, dass die beiden Männer mehrere Schmuckstücke von unbekanntem Wert mitgehen ließen.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ladenburg, Tel.: 06203/9305-0 zu melden.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang, folgende Hinweise zu beachten:

   - Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!
   - Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder 
     mit einem Blick aus dem Fenster an und machen Sie von Ihrer 
     Türsprechanlage Gebrauch.
   - Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort
   - legen Sie immer Sperrbügel oder Sicherheitskette an.
   - Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu,
     wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie 
     die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine 
     Vertrauensperson anwesend ist.
   - Fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis und prüfen 
     Sie ihn sorgfältig (nach Druck, Foto und Stempel). Sorgen Sie 
     dazu für gute Beleuchtung und benutzen Sie, wenn nötig, eine 
     Sehhilfe.
   - Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an. Suchen Sie
     dazu die Telefonnummer selbst heraus und ziehen Sie telefonisch 
     eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu.
   - Lassen Sie Handwerker nur dann herein, wenn Sie sie selbst 
     bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt 
     worden sind.
   - Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch 
     energisch. Sprechen Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe.
   - Pflegen Sie Kontakt zu älteren Mitbewohnerinnen und 
     Mitbewohnern. Machen Sie ihnen das Angebot, bei fremden 
     Besuchern an der Wohnungstür zur Sicherheit hinzuzukommen, und 
     übergeben Sie für solche Fälle die eigene Telefonnummer. 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell