Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

09.11.2018 – 11:27

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Neuhermsheim: Falscher Ableser bestiehlt 89-Jährige, Zeugen gesucht!

Mannheim (ots)

Am Donnerstag gegen 13 Uhr wurde im Gerd-Dehof-Platz eine 89-jährige Frau Opfer eines Trickdiebes. Der bislang unbekannte Täter klingelte bei der Seniorin und behauptete die Zählerstände ablesen zu müssen. Die Frau ließ den Täter in ihre Wohnung. Nachdem dieser die Wohnung wieder verlassen hatte, stellte die Rentnerin fest, dass ihre Schmuckschatulle inklusive des Schmucks im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen wurde.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

ca. 170 cm, 40-50 Jahre, korpulent, dunkel gekleidet, sprach akzentfreies Deutsch

Personen, denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Neuostheim unter 0621 4236638 in Verbindung zu setzen und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Ferner rät die Polizei dringend:

Seien Sie nicht vertrauensselig!

Hinterfragen Sie stets kritisch!

Vor allem lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!

Bewahren Sie nie mehr Geld als unbedingt nötig in ihrer Wohnung auf!

Nutzen Sie Ihre Türsprechanlage!

Sollten Fremde an der Wohnungstür klingeln, schauen Sie durch den Türspion!

Öffnen Sie nur mit vorgelegter Sperrvorrichtung (Kette/Riegel)!

Stehen Amtspersonen in Zivil vor der Tür: Lassen Sie sich Dienstausweise vorzeigen!

Lassen Sie keine von Ihnen nicht bestellte Handwerker ins Haus oder die Wohnung! Halten Sie telefonisch Rücksprache mit der betreffenden Firma.

Rufen Sie im Zweifelsfall die Polizei!

Prägen Sie sich das Aussehen von Tatverdächtigen oder Tätern ein!

Ausführlich beraten werden Sie auch bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Mannheim unter 0621/174-1212.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim