Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

30.09.2018 – 16:00

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Helmstadt-Bargen/ Rhein-Neckar-Kreis: Zwei Unfälle, ist ein und derselbe Unfallverursacher dafür verantwortlich? Zeugen gesucht!

Helmstadt-Bargen/ Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am Freitag zwischen 13 Uhr und 13.30 Uhr blieb nach jetzigem Ermittlungsstand ein bislang Unbekannter beim Einscheren aus einem Feldweg heraus am Fahrzeugheck eines Audis Q2 hängen, der im Hardt 31 am Fahrbahnrand geparkt war. Hierbei wurde der Audi leicht beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Kurz vor 16 Uhr wurde eine Steinmauer in der Bahnhofstraße vermutlich bei einem Wendemanöver eines VW Transporters beschädigt. Der Eigentümer der Mauer wurde durch ein lautes Geräusch auf den Unfall aufmerksam, kam vors Haus und verständigte die Polizei. Der Unfallverursacher, ein 55-Jähriger wirkte stark alkoholisiert. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Dem 55-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt. Es entstand am Fahrzeug und der Mauer ein Sachschaden von 2.500 Euro. Es ergaben sich Hinweise, dass der 55-Jährige auch für die eingangs erwähnte Unfallflucht im Hardt 31 verantwortlich war, hierzu nutzte er ein anderes Fahrzeug, welches die Beamten bei der Überprüfung seiner Ausweispapiere wahrnahmen. Die Ermittlungen des Polizeireviers Sinsheim dauern an.

Zeugen der Unfallflucht mögen sich bitte bei der Polizei unter 07261 6900 melden und ihre Wahrnehmungen mitteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell