Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

27.09.2018 – 12:06

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Reilingen/Rhein-Neckar-Kreis: 18.000 Euro Schaden nach Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Reilingen/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am Mittwochmittag kam es auf der BAB6 zwischen dem Autobahnkreuz Walldorf und dem Autobahndreieck Hockenheim zu einem Verkehrsunfall.

Gegen 12:05 Uhr befuhr eine 22-Jährige die linke Spur der A6 in Richtung Hockenheim in einer, nach jetzigem Kenntnisstand, nicht angepassten Geschwindigkeit. Kurz vor der Rast- und Tankanlage "Am Hockenheimring Ost" bremste ein vor ihr fahrender 68-Jähriger seinen VW verkehrsbedingt ab. Da der Bremsweg nicht ausreichte, um einen Auffahrunfall zu vermeiden, wich die Frau auf den mittleren Fahrstreifen aus. Diesen befuhr allerdings zu genanntem Zeitpunkt ein Tanksattelzug, auf dessen Auflieger sie infolgedessen auffuhr. Beim Aufprall wurde der Audi zurück auf die linke Spur abgewiesen und streifte dabei auch den VW des 68-Jährigen.

Sowohl der Lkw als auch der VW waren nach dem Zusammenprall noch fahrbereit. Lediglich der Audi war zwischen dem linken und mittleren Fahrstreifen liegen geblieben und musste abgeschleppt werden, was Verkehrsbehinderungen zur Folge hatte.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 18.000EUR

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Louis Schlag
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell