Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: Hund überlebt Stunden in geparktem Auto nicht

Jülich (ots) - Nach stundenlangem Aufenthalt in einem verschlossenen Auto starb am Mittwoch ein Hund. Ein ...

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

POL-CE: Celle - Dachstuhlbrand

Celle (ots) - Am Montagnachmittag rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand eines ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

26.03.2018 – 12:39

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Unfallflucht unter Alkoholeinfluss

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Einen Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss verursachte am Sonntagabend eine 58-jährige Frau und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Die Frau war gegen 19 Uhr mit ihrem VW auf der Oberen Hauptstraße in Richtung Reilinger Straße unterwegs. Beim Linksabbiegen in die Walldorfer Straße kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Hauswand und eine Straßenlaterne. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von über 5.000 Euro. Anschließend fuhr die Fahrerin einfach davon. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen gemerkt. Anschließend verständigte er die Polizei. Im Rahmen einer Fahndung konnte das unfallbeschädigte Fahrzeug schließlich im Holzwegs aufgefunden werden. Durch Befragung von Anwohnern konnte die Fahrerin des Geschäftsfahrzeuges ausfindig gemacht werden. Sie konnte an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden. Beim Öffnen der Haustür bemerkten die Beamten sofort deutlichen Alkoholgeruch im Atem der Frau. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Eine Blutprobe musste unter Zwang durchgeführt werden, da die 58-Jährige diese nicht freiwillig abgeben wollte. Auch ihren Führerschein wollte die Frau den Beamten nicht überlassen, so dass dieser beschlagnahmt werden musste. Gegen die 58-Jährige wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Unfallflucht ermittelt. Sie muss nun mit dem Entzug ihrer Fahrerlaubnis rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung