Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim: 17-jähriger Radfahrer bei tragischen Verkehrsunfall im Handelshafen tödlich verletzt - Pressemeldung Nr. 2

Mannheim (ots) - Ein 17-jähriger Radfahrer aus den Niederlanden ist am Dienstag nach einem Sturz mit seinem Mountainbike verstorben. Nach den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei war der Matrose eines im Hafen liegenden holländischen Schiffes kurz nach 18 Uhr auf der Kaimauer der Rheinkaistraße flussaufwärts unterwegs. Hier streifte er zunächst den Schienenstrang eines Hafenlastkrans, verlor die Kontrolle und stürzte etwa fünf Meter in die Tiefe in den Rhein. Gegen 18.40 Uhr entdeckte ein Besatzungsmitglied eines dort festgemachten Schiffes den Jugendlichen zwischen Kaimauer und dem Schiffsrumpf und alarmierte die Rettungskräfte. Der Mann konnte schließlich nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden.

Vor Ort waren die Berufsfeuerwehren aus Mannheim und Oppau, ein Rettungswagen mit Notarzt, die Wasserschutzpolizeistation Mannheim sowie eine Seelsorgerin im Einsatz.

Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Klumpp
Telefon: 0621 174-1105
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: