Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

11.03.2018 – 13:13

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Sinsheim
Rhein-Neckar-Kreis: Gast möchte Diskothek nicht verlassen, beleidigt Polizisten und landet im Gewahrsam

Sinsheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am Sonntag, gegen 02.30 Uhr geriet ein 23-jähriger türkischer Staatsangehöriger in einer Diskothek in Sinsheim in Streit mit einem anderen Mann. Beim Eintreffen der verständigten Polizeibeamten, wollten beide kein Tätigwerden der Polizei, weshalb diese wieder weg fuhren. Gegen 02.45 Uhr musste die Funkwagenbesatzung erneut zur Diskothek fahren, da der 23-Jährige im Eingangsbereich der Diskothek stand und diese trotz Aufforderung der Securitymitarbeiter nicht verlassen wollte. Dem 23-jährigem wurde nun ein Platzverweis von den Polizeibeamten erteilt, diesen quittierte der 23-Jährige mit Beleidigungen und anzüglichen Gesten gegen die eingesetzten Beamten. Er nach längeren Diskussionen kam der 23 -Jährige den Aufforderungen der Polizei nach und verließ die Örtlichkeit. Doch gegen 03.30 Uhr musste erneut eine Funkwagenbesatzung zur Diskothek fahren, da der 23-jährige Türke wieder aufgetaucht wäre. Der 23-Jährige wurde nun in Gewahrsam genommen und zum Revier Sinsheim transportiert. Hier beleidigte er fortwährend die Beamten ehe er in dortige Gewahrsameinrichtung untergebracht wurde. Die Zelle konnte er in den Morgenstunden wieder verlassen. Den 23-Jährigen erwarten nun Anzeigen wegen Beleidigungen und Rechnungen wegen entstandener Polizeikosten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Pressestelle
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung