Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MTK: Sondermeldung vom Dienstag, 05.02.2019 - Neue Polizisten im Main-Taunus-Kreis

Hofheim (ots) - Die Polizeidirektion Main-Taunus begrüßt 29 neue Kolleginnen und Kollegen, Hofheim am Taunus, ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

08.03.2018 – 11:47

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Wiesloch: Polizei sucht Zeugen zu Vorfall in der Gerbersruh-/Schloßstraße

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Die Beamten des Polizeireviers Wiesloch suchen Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Mittwoch gegen 17.30 Uhr in der Gerbersruh-/Schloßstraße ereignet hat. Ein 32-jähriger Wieslocher stoppte seinen Wagen am rechten Fahrbahnrand, um einen Arbeitskollegen aussteigen zu lassen. Unmittelbar vor seinem Wagen hielt ein bislang unbekannter Mann ebenfalls seinen Wagen an, stieg aus und beleidigte den Mitfahrer, der im selben Augenblick das Auto verlassen hatte.

Der 32-Jährige, der bei geöffnetem Fenster den Dialog mithörte, stieg daraufhin ebenfalls aus und wollte das "Gespräch" beenden. Doch der Unbekannte beleidigte auch ihn, kam ihm körperlich immer näher und versetzte ihm schließlich einen Schlag ins Gesicht.

Der Mitfahrer wie auch Passanten trennten die Männer, woraufhin der Unbekannte in seinen Wagen stieg. Nach wenigen Metern stoppte er allerdings erneut, holte einen Gegenstand aus dem Kofferraum und zeigte in Richtung des 32-jährigen Wieslochers.

Der Unbekannte konnte wie folgt beschrieben werden: Ca. 27 - 30 Jahre alt, etwa 170 cm groß, gebräunte Haut, schwarze, kurze Haare, Dreitagebart; bekleidet mit Basecap und Jeans.

Angaben zu dem von ihm benutzten Wagen konnten die beiden Wieslocher nicht machen. Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam wurden und Hinweise zu dem Mann bzw. dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten, Kontakt mit der Polizei unter Tel.: 06222/57090 aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung