PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

05.01.2018 – 18:50

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Ladenburg, Rhein-Neckar-Kreis: Glück im Unglück, Frau mit Kleinkind bleibt im überschwemmten Feld stecken, keine Verletzten

Ladenburg, Rhein-Neckar-Kreis (ots)

Am Freitag gegen 17 Uhr befuhr eine 35 jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Minivan einen Fuß- und Radweg Nahe der Neckarfähre Ladenburg. Nach ersten Erkenntnissen versuchte die Dame auf Schleichwegen zur Neckarfähre zu gelangen. Aufgrund des Hochwassers am Neckar blieb sie jedoch nach 300 m auf dem von ihr eingeschlagenen Weg stehen. Ihr Fahrzeug versagte in dem etwa einem halben Meter hochstehenden Wasser. Die Fahrzeugführerin verständigte daraufhin die Polizei und bat um Hilfe. Rettungskräfte der Feuerwehr, des DRK Ladenburg und der Polizei machten sich daran, die Fahrzeugführerin aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Die Frau verließ selbständig ihr Fahrzeug und konnte sich in die Obhut der Feuerwehr begeben. Die Frau befand sich in Begleitung ihres Kleinkindes, welches sie in einer Babytrageinrichtung mit sich führte. Das Fahrzeug der 35 Jährigen konnte aufgrund des Hochwassers von der Feuerwehr lediglich gesichert und nicht geborgen werden. Mutter und Kind wurden von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Ladenburg nach Hause gefahren, beide hatten Glück im Unglück und blieben bei der waghalsigen Aktion unverletzt.

Die Polizei rät dringend sich von hochwassergefährdeten Bereichen fernzuhalten, Absperrung zu befolgen, diese nicht zu umfahren um sich und andere nicht zu gefährden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Pressestelle
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell