PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

29.12.2017 – 15:20

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Weinheim/Hirschberg/Mannheim/Heidelberg/Ladenburg/Sinsheim/Eberbach: "Falsche Polizeibeamte" und kein Ende; Angerufene reagierten optimal; weitere Anrufe nicht ausgeschlossen

Weinheim/Hirschberg/Mannheim/Heidelberg/Ladenburg/Sinsheim/Eberbach (ots)

Anrufe "falscher Polizeibeamte" gab es in den vergangenen Monaten in der Region zuhauf.

Auch zum Jahresende riss die "Serie" nicht ab, sodass vom 2. Weihnachtsfeiertag bis zum späten Donnerstagabend, den 28. Dezember, bislang wieder 27 solcher Anrufe registriert wurden.

Schwerpunkt bildete dabei Weinheim mit insgesamt 19 Anrufen, danach folgen Hirschberg mit drei, Mannheim, Heidelberg, Ladenburg, Sinsheim und Eberbach mit jeweils einem Anruf.

Die bislang unbekannten Täter gaukelten den Angerufenen, meistens älteren Mitbürgern, etwas von Einbrüchen in der Nachbarschaft vor. Letztendlich wollten sie Informationen über vorhandene Schmuckstücke, Bargeld, Sparbücher und Kreditkarten erhalten, die sie von den Angerufenen schließlich nicht bekamen.

Um ihren Anrufen Seriosität zu verleihen, wurde über einen technischen Trick auf dem Telefondisplay der Angerufenen die Weinheimer Telefonvorwahl 06201 und die 1110, was nach dem Polizeinotruf aussehen sollte, angezeigt.

In allen Fällen reagierten die Angerufenen optimal und legten die Hörer unverzüglich auf.

Möglicherweise hängen alle Anrufe zusammen. Der größte Teil der Angerufenen beschrieben den Anrufer als älteren Mann, der Deutsch mit hiesigem Akzent/Dialekt sprach.

Auch in den nächsten Tagen, insbesondere über den Jahreswechsel ist mit weiteren Anrufen in der Region zu rechnen. Personen, die von "falschen Polizeibeamten" angerufen werden, werden gebeten, sofort aufzulegen und auf keine Vorschläge einzugehen. Das machen Polizeibeamte telefonisch nicht.

Darüber hinaus bitten wir, uns über die Anrufe schnellstmöglich zu informieren und die nächstgelegene Polizeidienststelle anzurufen oder den Polizeinotruf zu wählen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1102
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim